Zentrales Testamentsregister in Spanien

Beim spanischen Justizministerium ist das Zentrale Testamentsregister ansässig. Dort können auch von deutschen Notaren beurkundete Verfügungen von Todes wegen von deutschen oder spanischen Staatsangehörigen mit Vermögen in Spanien eingetragen werden, sofern der Testator eine entsprechende Erklärung bei der spanischen Botschaft oder dem spanischen Konsulat abgibt (vgl. Art. 3 d) des Reglamento Notarial, Anexo Segundo). Ist das Testament nicht in spanischer Sprache beurkundet worden, so ist u.a. eine beglaubigte Übersetzung des Testaments ins Spanische samt Apostille einzureichen. 

 

Die Anschrift des Zentralen Testamentsregisters lautet wie folgt:

 

Servicio del Registro General de Actos de Ultima Voluntad

Dirección General de los Registros y del Notariado 

Ministerio de Justicia

C/. San Bernardo, 45 y 62

E – 28071 Madrid

Spain

 

(Quelle: Tanck/Krug/Süß NotF Testamente, § 26 Testamente und Erbverträge mit Auslandsberührung Rn. 362, beck-online)