Angebot, Preise und Ablauf

Übersetzung Spanisch - Deutsch & Deutsch - Spanisch


Die Komplexität und der Umfang zu beglaubigender Urkunden können jeweils sehr unterschiedlich sein. Zu berücksichtigen sind ferner Faktoren wie Dringlichkeit sowie Lesbarkeit des Dokuments. Vor diesem Hintergrund wird für jede Übersetzungsanfrage ein individuelles, unverbindliches und kostenloses Angebot erstellt. 

 

Um für die beglaubigte Übersetzung Ihrer Urkunde ein Angebot zu erhalten, senden Sie bitte eine E-Mail an:

 

info[at]manolopoulos-translations.de

 

unter Angabe der Ausgangs- und der Zielsprache (sowie gegebenenfalls der gewünschten Lieferfrist) und unter Beifügung des zu übersetzenden Dokuments (wenn möglich, im Word- oder PDF-Format)

 

oder nehmen Sie über das zur Verfügung gestellte Formular Kontakt zu uns auf.

 

Gerne senden wir Ihnen noch am selben Tag ein individuelles Angebot zu, in welchem Ihnen der genaue Liefertermin (Datum & Uhrzeit) genannt wird. 

 

Die übersandten Daten und Unterlagen werden zweifelsohne streng vertraulich behandelt und umgehend gelöscht, sofern Ihrerseits kein Übersetzungsauftrag erteilt wird.


Der Preis für die Anfertigung einer (beglaubigten) Übersetzung errechnet sich wie folgt:

 

Sog. Normzeilen bilden die Grundlage der Abrechnung. Hierbei handelt es sich um eine in der Übersetzungsbranche übliche Größe zur Abrechnung von Übersetzungen. Eine Normzeile besteht aus 55 Zeichen (einschließlich Leerzeichen) und eine Normseite aus 30 solcher Normzeilen.

 

Der Zeilenpreis beträgt je nach Schwierigkeitsgrad, Formatierungsaufwand, Lesbarkeit und Dringlichkeit 

 

EUR 1,55 bis EUR 1,85

(pro angefangener Normzeile). 

 

Für die Berechnung des Preises wird die Summe der Zeichen des zu übersetzenden Textes (Ausgangstext) herangezogen und die Anzahl der Normzeilen errechnet. Die Summe der Zeilen des Dokuments und die Summe der errechneten Normzeilen sind mithin nicht immer identisch.

Je nach Beschaffenheit des Auftrages, können die Preise auch nach SeitenStundenWörtern oder in Form von Pauschalen berechnet werden. 

 

Der Mindestauftragswert beträgt EUR 55,00 ( zzgl. Beglaubigungspausche in Höhe von EUR 5,00 und Versandkosten).


Nach Annahme unseres Angebotes, erhalten Sie zunächst eine Auftragsbestätigung.

 

Anschließend wird Ihnen die beglaubigte Übersetzung fristgerecht zunächst per E-Mail und nach Zahlung des vereinbarten Preises per Post zugesandt. 

 

Die Rechnungsstellung erfolgt erst im Rahmen der elektronischen Übersendung der Übersetzung (Kauf auf Rechnung). Ein branchenüblicher Kostenvorschuss wird nur im Falle eines Übersetzungsauftrages größeren Umfangs bereits bei Auftragserteilung in Rechnung gestellt.

 

Der postalische Versand der beglaubigten Übersetzung erfolgt, sobald die Zahlung über PayPal oder nachweislich per Banküberweisung durchgeführt wurde. Zusammen mit der per E-Mail übersandten Übersetzung und der Rechnung übermitteln wir Ihnen einen PayPal-Link, über den Sie ganz bequem die Zahlung durchführen können.

 

Sollten Sie über kein PayPal-Konto verfügen, so können Sie die Bezahlung bei PayPal als Gast durchführen oder alternativ per Banküberweisung. Bei Bezahlung mittels Banküberweisung bitten wir Sie, uns nach Bezahlung den Überweisungsbeleg per E-Mail zuzusenden (andernfalls können wir die Übersetzung nicht postalisch versenden).

 

Handelt es sich um eine eilige Angelegenheit, so können auf Wunsch sehr gerne der Express-/Wochenend-Service sowie der postalische Express-Versand vereinbart werden.

 


Bitte beachten Sie abschließend folgenden Hinweis:

 

Den Leitlinien des Bundesverbandes der Dolmetscher und Übersetzer entsprechend, ist der beglaubigten Übersetzung ein vollständiges Exemplar des zu übersetzenden Schriftstückes beizuheften. Als zu übersetzendes Schriftstück kann sowohl das Original als auch die beglaubigte oder unbeglaubigte Abschrift/Kopie des Originals angesehen werden. Elektronisch (z.B. per E-Mail) zur Verfügung gestellte Unterlagen gelten als unbeglaubigte Abschriften/Kopien. In vielen Fällen ist die Heftung der beglaubigten Übersetzung an die unbeglaubigte Abschrift/Kopie ausreichend. Um sicherzustellen, dass Sie die gewünschte Leistung erhalten, bitte ich Sie jedoch, vorab in Erfahrung zu bringen, welche der drei Möglichkeiten in Ihrem Fall gewünscht ist, sodass die entsprechende Ausfertigung mit Ihnen vereinbart werden kann.